Preisträger

Der Doppelpreis für polnische und deutsche Übersetzer wird seit 2003 verliehen. Die Preisträger werden zu einer öffentlichen Veranstaltung der Stiftung Karl-Dedecius Literaturarchiv an der Europa-Universität Viadrina in Frankfurt (Oder) eingeladen. Die festliche Preisverleihung findet abwechselnd in Krakau und Darmstadt statt.

Bisherige Träger des Karl-Dedecius-Preises

2019: Monika Muskała und Thomas Weiler

2017: Eliza Borg und Lisa Palmes

2015: Katarzyna Leszczyńska und Sven Sellmer

2013: Jakub Ekier und Bernhard Hartmann

2011: Esther Kinsky und Ryszard Turczyn

2009: Renate Schmidgall und Ryszard Wojnakowski

2007: Tadeusz Zatorski und Martin Pollack

2005: Maria Przybyłowska und Olaf Kühl

2003: Krzysztof Jachimczak und Hans-Peter Hoelscher-Obermaier





Absteigend chronologisch
Preisverleihung 2019
NN / NN
Bild / Laudatio / Dankrede / Preisverleihung /ggf. Tafel aus Ausstellung